Transparenz

Jedes Mitglied des Stadtrates erhält 60 Euro Aufwandsentschädigung pro Monat. Davon behält die Stadt Borna 3 Euro für die Pausenverpflegung ein. Weiterhin werden 30 Euro Sitzungsgeld gezahlt, wenn eine Teilnahme an einer Stadtrats- oder Ausschusssitzung erfolgte.

Im Jahr 2014 haben ich als Stadtrat 1280 Euro erhalten. Davon entfallen 720 Euro auf die Aufwandsentschädigung und 560 Euro auf das Sitzungsgeld.

Mit diesem Geld muss die gesamte Stadtratsarbeit bestritten werden. Dazu zählen bspw. Fahrtkosten, Verdienstausfall oder Öffentlichkeitsarbeit, wie diese Internetseite.

 

Als Kreisrat erhalte ich eine monatliche Entschädigung von 90 Euro. Das Sitzungsgeld für die Kreistagssitzung beträgt 85 Euro, für eine Ausschusssitzung 70 Euro. Insgesamt habe ich als Kreisrat im Jahr 2014 865 Euro erhalten (540 Euro Aufwandsentschädigung und 325 Euro Sitzungsgeld).

 

Als Aufsichtsrat der Städtische Werke Borna GmbH habe ich für das Jahr 2014 eine Vergütung von 188,26 Euro erhalten.

 

Für das Jahr 2015 bekam ich als Stadtrat von der Stadt Borna 1265 Euro (720 Euro Aufwandsentschädigung und 545 Euro Sitzungsgeld) und als Kreisrat vom Landkreis Leipzig 2010 Euro (1080 Euro Aufwandsentschädigung und 930 Euro Sitzungsgeld).